Über das Tragen

 

Tragen ist modern und macht Spaß, denn Ihr seid damit eurem Baby auf eine wundervolle natürliche Art ganz nah. Es entspricht außerdem den anatomischen Vorraussetzungen eures Kindes - denn dafür ist der Körper des Babys ausgelegt! Unterschiedliche Körpermerkmale des Säuglings weisen darauf hin, dass das Tragen eine gesunde physische und seelische Entwicklung fördert.

Getragene Babys weisen seltener eine durch das Liegen bedingte Abplattung des Schädels auf. Sie entsteht dadurch, dass durch die Schwerkraft der noch weiche Schädel des Säuglings beim Liegen verformt wird. Auch ist das Tragen eine gute und effektive Maßnahme, Hüftdysplasien entgegenzuwirken.

Tragen ist eine ganzheitliche sensomotorische Förderung. Alle Sinne werden stimuliert und gefördert. Neue Nervenbahnen können sich verknüpfen.

Das Tragen fördert das Baby psychisch, physisch und motorisch. Es unterstützt die Bindung zwischen Träger und Tragling und wirkt beruhigend und entspannend auf das Baby. Das zeigen auch unterschiedliche Studien.

Das heißt, ihr unterstützt durch das korrekte Tragen, ganz aktiv, die gesunde Entwicklung eures Kindes Ganz nebenbei hat man(n) die Hände frei, für die Geschwisterkinder, den Haushalt oder was sonst noch so ansteht.

Warum also nicht einfach tragen?!